„Die Reaktion, die wir gebraucht haben“

Romano Schmid und Kevin Möhwald im Interview bei WERDER.TV

Kevin Möhwald und Romano Schmid waren zu Gast bei WERDER.TV (Foto: nordphoto).
Profis
Sonntag, 28.02.2021 / 11:30 Uhr

Von Lennard Worobic

Romano Schmid und Kevin Möhwald sind zwei unterschiedliche Spielertypen. Eines haben sie aber gemeinsam: Seit Wochen beleben die beiden Werder-Profis das grün-weiße Mittelfeld. So auch beim Heimsieg über Eintracht Frankfurt (zum Spielbericht). Am Tag nach dem 2:1-Erfolg nahmen sich Schmid und Möhwald Zeit, um im Interview mit WERDER.TV (zum Video) das Spiel Revue passieren zu lassen und einen Blick auf den kommenden Pokal-Gegner Jahn Regensburg zu werfen.

Seit Romano Schmid bei Werder zu seinem Spiel und folglich auch zu mehr Einsatzzeiten gefunden hat, blüht der junge Österreicher regelrecht auf. Nur auf seinen ersten Bundesliga-Treffer wartet er noch. Anders als bei Team-Kollege Josh Sargent (zur Extrameldung), blieb Schmids Belohnung für seine harte Arbeit gegen Eintracht Frankfurt aus. Der Treffer des 21-Jährigen zum 3:1 (69. Minute) wurde nach VAR-Kontrolle aberkannt. „Nach dem Spiel gegen Union, wo es auch schon passiert ist, hatte ich im Gefühl, dass es kein Tor ist“, erklärt Romano Schmid. „Natürlich ist das bitter. Ich hoffe, es passiert bald.“ Wichtiger sei aber der Heimsieg, über den sich Werders Mittelfeld-Wirbelwind nach der Niederlage in Sinsheim erleichtert zeigte: „Letzte Woche war es schwer zu verkraften. Deswegen bin ich sehr froh, dass es so gelaufen ist. Wir haben uns nie aufgegeben.“

Romano Schmid schaut erstaunt, nachdem sein Treffer gegen Frankfurt aufgrund einer Abseitsposition nicht gegeben wird.
Enge Kiste! Romano Schmid stand bei seinem Treffer knapp im Abseits (Foto: nordphoto).

„Das war die Reaktion, die wir gebraucht haben“, stimmt Kevin Möhwald zu. Er und die anderen Werderaner seien an ihr 100 Prozent-Limit gekommen, was bereits Florian Kohfeldt nach dem Spiel bestätigte (zur Extrameldung). „Wir haben uns einfach wieder darauf besonnen, als Mannschaft kompakt zu stehen“, so Möhwald. „Anders wäre es gegen Frankfurt auch nicht gegangen.“ Die Grün-Weißen sieht er nach dem Heimerfolg auf einem guten Weg. „Wir sind zwar noch nicht aus dem Gröbsten raus, aber das Bild, was wir auf dem Platz abgeben, ist deutlich stabiler.“

Der Erfolg gegen Frankfurt gebe allerdings keinen Anlass, am Dienstag, 02.03.2021, beim Pokalspiel in Regensburg (18.30 Uhr live auf SPORT1) anders aufzutreten, meint Romano Schmid. „Wir sind stolz auf unsere Leistung, ordnen das aber richtig ein. Es wird wieder ein ganz anderes Spiel und natürlich auch extrem schwierig.“ Zwar sind sich Schmid und Möhwald der Favoritenrolle bewusst, das Spiel wollen sie dennoch angehen, wie jede Bundesliga-Partie. „Wir sind Favorit und so müssen wir auch spielen“, sagt Kevin Möhwald. „Voll konzentriert und seriös. Nur dann gewinnst du Spiele.“

Zum kompletten Interview mit Schmid & Möhwald

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.