Alles Gute! Jürgen L. Born wird 80!

Jürgen L. Born feiert einen runden Geburtstag (Foto: nordphoto).
Mitglieder
Donnerstag, 24.09.2020 / 09:20 Uhr

Von Martin Lange

Er prägte eine der erfolgreichsten Dekaden des SV Werder Bremen mit und feiert nun einen runden Geburtstag: Jürgen L. Born wird am heutigen Donnerstag 80 Jahre alt.

Von 1999 bis 2009 war Born zunächst Vorsitzender des Vorstands und nach Ausgliederung des wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs aus dem eingetragenen Verein in eine Kapitalgesellschaft 2003 Vorsitzender der Geschäftsführung des SV Werder Bremen. In dieser Zeit gewannen die Grün-Weißen im Jahr 2004 das Double aus Deutschem Meistertitel und DFB-Pokalsieg und spielten regelmäßig in der UEFA Champions League.

Der am 24. September 1940 in Berlin geborene und in Bremen aufgewachsene ehemalige Werder-Funktionär sah im Alter von elf Jahren zum ersten Mal ein Werder-Spiel live im Stadion. Danach ließ ihn die Leidenschaft für Grün-Weiß nicht mehr los. Auch nicht, als der Diplom-Kaufmann 1969 für die Deutsche Bank ins argentinische Buenos Aires ging – es war die erste von in der Folge mehreren Stationen Borns in Südamerika.

Am Osterdeich zu Hause: Jürgen L. Born (Foto: W.DE).

Die Verbindung zum SV Werder (Born: „Neben meiner Mutter in Bremen meine zweite Familie“) riss trotz der großen Entfernung niemals ab. Im Gegenteil: Jürgen L. Born bot nicht nur Werderanern auf Südamerika-Reise bei Bedarf eine Schlafstätte. Er sah auch während seiner Zeit jenseits des Atlantiks regelmäßig Werder-Spiele live: Idealerweise erwischte er dabei einen Flug, der ihn gerade rechtzeitig zum Anpfiff nach Bremen brachte. Kurz nach dem Abpfiff saß Born dann meist schon wieder im Flieger gen Südamerika. Geschätzt wurden stets auch seine wertvollen Tipps, wenn es um starke Spieler, insbesondere aus Brasilien, aber zum Beispiel auch aus Peru wie bei Claudio Pizarro, den Born in die Bundesliga holte, ging.

Drei Jahrzehnte verbrachte Jürgen L. Born in Südamerika, bis bezeichnenderweise ein Anruf des SV Werder seine Rückkehr in die Hansestadt einleitete. Im Bundesliga-Abstiegskampf 1999 war der komplette Werder-Vorstand zurückgetreten. „Und man suchte jemanden von außen“, erinnert sich Born, damals Präsident von Banco Montevideo, an einen Anruf des früheren Werder-Präsidenten Dr. Franz Böhmert: „Er sagte mir: ‚Wir brauchen dich hier. Du kannst es dir selbst aussuchen: entweder als Vorsitzender des Vorstands oder als Schiedsrichter-Obmann‘.“ Born, gerade in einer wichtigen beruflichen Sitzung, beendete das Gespräch lachend und sagte: „Ich mache beides.“

Jürgen L. Born stand viele Jahre in der Führungsriege des SVW (Foto: W.DE).

Letztlich ‚begnügte‘ er sich allerdings mit dem Vorstandsvorsitz und leitete ein Jahrzehnt lang mit Klaus-Dieter Fischer, Manfred Müller und Klaus Allofs die Geschicke seines Lieblingsclubs – nicht nur eine Traumaufgabe für ihn, sondern auch ein Glücksfall für den SV Werder. „Jürgen Born hat als Finanzfachmann stets das hanseatisch besonnene Wirtschaften des SV Werder verkörpert“, sagt Klaus Filbry, heute als Vorsitzender der Geschäftsführung ein Nachfolger Borns. „Seine Amtszeit war geprägt durch kontinuierlichen sportlichen Erfolg. Durch sein öffentliches Auftreten und seine Fan-Nähe hat er zudem viele Sympathien für Werder Bremen gewonnen. Jürgen Born hat mit jeder Menge Herzblut für diesen Verein gelebt.“ Und er tut es als Fan noch heute.

Borns zweite Leidenschaft neben dem SV Werder ist dabei die Musik. Er beherrscht mehrere Instrumente, unter anderem Posaune, Klavier, Akkordeon – und spielte während seiner Zeit in Südamerika in mehreren Dixieland-Bands. Darauf angesprochen, welchen Traum er noch im Leben habe, sagte der nun 80-Jährige dann auch einst: „Mit den musikalischen Kumpels von damals Geld zusammenzuschmeißen, einen uralten Dampfer zu kaufen und auf Weltreise zu gehen. In jedem Hafen würden wir dann aufspielen und die Spielergebnisse des SV Werder erfragen.“ Dass er dabei längere Zeit auf das geliebte Live-Erlebnis im wohninvest WESERSTADION verzichten müsste, dürfte ihn diesen Plan allerdings noch einmal überdenken lassen. Und nun heißt es sowieso erstmal: Alles Gute, vor allem Gesundheit und herzlichen Glückwunsch zum 80., Borni!

Zum WERDER-Podcast mit Jürgen L. Born

Jetzt Mitglied werden!

 

Neue News

Viele Tore - keine Punkte!

27.11.2020 / Spielbericht

„Wollen kämpferisch starke Leistung zeigen“

27.11.2020 / 2. Handball-Bundesliga

Werder empfängt Spitzenteam

27.11.2020 / Tischtennis

Mehr News für Mitglieder:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.